Warnke-Verfahren-Themenkurs: Vom Lesefrust zur Leselust

Über die Entwicklung und die Förderung der Lesekompetenz

Spätestens seitdem wir über die PISA-Studien reden, ist der Begriff der Lesekompetenz breit bekannt geworden. Es geht dabei nicht nur darum, ob jemand gut oder schlecht lesen kann. Lesen ist eine Grundkompetenz für das Lernen und damit die Basis, damit der Lernende weitere Schlüsselkompetenzen erwerben kann. Dabei ist es ohne Bedeutung, ob es um das Lesen von Buchstaben und Wörtern oder das Lesen von Zahlen und Symbolen geht.  

Lesen ist das Dekodieren der graphisch codierten Lautsprache. Striche und Bögen werden zu Buchstaben. Buchstaben werden zu Wörtern und Wörter werden zu Sätzen. Der Lesende kann diesen Sätzen die dahinter stehende Information entnehmen. Am Leseprozess sind alle Sinnesmodalitäten beteiligt. Im Gegensatz zum Sprechen oder Rechtschreiben muss das Lesen explizit erlernt werden.

In diesem Themenkurs befassen wir uns mit vier Teilaspekten der Lesekompetenz: 

  • Lesetechnik

  • Lesestrategie

  • Lesetraining 

  • Textarbeit

Am Ende des Kurses werden Sie viele verschiedene Möglichkeiten zur Verbesserung der Lesekompetenz kennengelernt haben. Mehr als 20 praxiserprobte Beispiele für ein rundum fundiertes Training der Lesekompetenz werden Sie nach diesem Kurs in Ihrem Gepäck mit in Ihren beruflichen Alltag nehmen. 

Dieser Kurs ist sowohl für Fachleute als auch für Eltern geeignet, die Anregungen suchen, um Kindern mit LRS, Legasthenie, Dyskalkulie, ADS und ADHS oder ihren eigenen Kindern beim praktischen Üben und Lernen besser helfen zu können. 

Daten und Fakten zur Veranstaltung

  • Referent: Winfried Scholtz

  • Kursnummer: 19WV-C16

  • Termin: 02./03.03.2019

  • Zeitplan: Samstag: 10:30 Uhr bis 18:00 Uhr / Sonntag: 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr

  • Preis: 295 Euro

  • Verpflegung: Mittagessen, Getränke und Pausensnacks inklusive

  • Eingesetzte Produkte: Audio4LAB - Module AlphaTrainer und Zentral-Audiometer, Material zum Prüfablauf, Brain-Boy® Universal

  • Zusatzinfos: 20 Fortbildungspunkte durch Leichter Lernen e.V. / zweitägiger Kurs – 16 UE

  • Folgekurse:

    • Sensomotorik-Aufbaukurs

    • Biofeedback-Grundkurs